TORE, unterwegs

Tore sind Durchgänge
Übergänge
Schwellen und Passagen

Tore sind besondere Momente auf einer Wanderung
Sie eröffnen einen Zugang
verwehren Einlass
Tore stehen dazwischen
Zwischen zurückliegendem Weg und dem unbekannten Land
Zwischen Innen und Außen

Menschen sind in Bewegung, unterwegs.
Ein Weg ist nicht nur die Verbindung zwischen zwei Punkten, er ist auch die Verbindung des Gehenden mit dem Raum der Landschaft
Auf individuellen Landschaftsgängen macht sich jede/r auf den Weg, findet eine Übergangssituation, ein Schwellenmoment in der Natur, um dort einem persönlichen Tor eine künstlerische Gestalt zu geben.
Ob geöffnet oder verschlossen, versteckt und geheimnisvoll oder mächtig und klar - Tore sind besondere Situationen auf unsere Wanderung.
Sie laden ein, sie zu durchschreiten.

Was hat mich hierher geführt?
Was ist der Schlüssel?
Gibt es einen Wächter oder Begleiter?
Welch unbekanntes Land werde ich betreten? - sind Fragen die uns begleiten.

Wir arbeiten in erster Linie mit dem, was die Natur uns zur Verfügung stellt. Bänder, Schnüre, Draht, ... sind Hilfsmittel die verknüpfen, binden, befestigen, Verbindungen herstellen. Unterstützt wird der Prozess mit künstlerischen Übungen, Poesie und gemeinsamen Betrachtungen.

Am Ende wirst Du dein Tor durchschreiten.
Das ist der Anfang.


Termin und ORT

Do. 02.05. - So. 05.05.2019
Brückenmühle / Roes
Raum Koblenz

Preis - Unterkunft - Verpflegung

Die Kursgebühr beträgt € 220,-.
Unterkunft und Verpflegung € 215,-


ANMELDUNG

NaturArte - Werner Henkel
Laden Sie sich bitte hierzu diese verlinkte Anmeldeformular herunter und senden Sie es biite postalisch an die angegebene Adresse.